„Nur das Beste für unsere Brötchen! Denen geht's einfach #100BrotzentGuat!“

Ist es nicht schön, wenn man sich einfach mal Zeit lassen darf? Wohlige Wärme spüren, während man sich voll entfaltet. Geknetet werden und rasten, einfach flach liegen und es sich gut gehen lassen. Sich dann ganz leicht fühlen, irgendwie fluffig und … rundum frisch! Hat was von Wellnessurlaub, nicht wahr? Ist es irgendwie auch. Und genau so geht es Wörndles Brötchen jede Nacht! Wir sind hier nämlich beim Brot-Wellness.

Jedes Brot einzigartig.

Kein Wunder also, dass Wörndles Teig ziemlich einzigartig ist. Und zwar nicht erst seit der Wellness-Behandlung, sondern angefangen bei der individuellen, hauseigenen Mischung. Die macht nämlich den Unterschied! Übrigens schon seit 1973, als Matthias’ Eltern eine kleine, feine Bäckerei in Kaltern eröffneten. Im Sortiment stehen inzwischen ganze x Brot-ukte mit … genau: Charakter. Von der Mehlmischung bis zur Form sind sie handgemacht. Und wenn er könnte, würde der Wörndle auch das Korn für’s Mehl selber ernten. Aber was zu weit geht, geht eben zu weit. Außer die Brötchen! Die dürfen gehen. Und du auch! Geh zum Wörndle. Hol dir was Gutes!

Geh zum Wörndle! Da geht nämlich nicht nur das Brot, sondern auch dein Herz auf!